Bobby Charlton Steckbrief

Yuri Turkov / Shutterstock.com

Voller NameSir Robert „Bobby“ Charlton
Geburtstag11. Oktober 1937
GeburtsortAshington, England
Größe173 cm
Positionoffensives Mittelfeld
Legenden ErfolgWeltmeister 1966 & Weltfußballer des Jahres 1966

Bobby Charlton Steckbrief:

Bobby Charlton (eigentlich Robert), kam am 11. Oktober 1937 in Ashington in Northumberland (England) zur Welt. Im Jahre 1953 fiel er dem Talentscout von Manchester United auf. Zwar begann er zunächst noch eine Techniker-Ausbildung, da seine Mutter einer Karriere als Fußballspieler eher skeptisch gegenüberstand, dennoch wagte er ein Jahr später den Schritt und wurde Profispieler. Gleich in seiner ersten Saison gewann er mit Manchester United die englische Meisterschaft.

Am 6. Februar 1958 überlebte Bobby Charlton nur knapp eine Katastrophe: Ein mit den United-Spielern und dem Vereinsstab besetztes Flugzeug kam beim Flug von Belgrad über München nach Manchester beim dritten Startversuch nach einem Auftankstopp im winterlichen München von der Startbahn ab und ging in Flammen auf. Sieben Spieler starben bei der Katastrophe, Bobby Charlton erlitt Schnittverletzungen am Kopf und verbrachte eine Woche im Krankenhaus. Die Ereignisse von München beförderten den damals 20-Jährigen zum Hoffnungsträger beim Neuaufbau der Mannschaft. In der Folgezeit entwickelte sich der 1,73 Meter große Stürmer sowohl bei Manchester als auch in der Nationalmannschaft äußerst positiv.

mehr Informationen

Er stieg zum Spitzenspieler auf und war die wichtigste und tragende Figur in den besten Jahren des englischen Fußballs. Bobby Charlton orientierte sich stark an dem legendären Alfredo di Stéfano, er war mit einer perfekten Schusstechnik und einer beidfüßigen Schusskraft ausgestattet, dabei aber Regisseur und Torjäger zugleich. Mit England gewann er den WM-Titel im Jahre 1966, er wurde Europas Fußballer des Jahres und führte Manchester 1968 zum ersten Europapokalsieg einer englischen Elf, indem er gegen Benfica Lissabon zwei Tore schoss. Insgesamt bestritt er für Manchester United 752 Spiele und erzielte dabei 247 Tore.

Nach seiner aktiven Karriere wurde Bobby Charlton 1973 zunächst Spielertrainer bei Preston North End. Dies war jedoch nur ein kurzes Intermezzo und endete nach dem Abstieg des Klubs aus der Second Division. 1974 erhielt er den offiziellen Titel „Sir“: Er wurde „Commander of the British Empire“ (CBE). Es folgten Zwischenstationen als Fußballkommentator, Trainer und sogar Unternehmer im Juwelier- und Reisegeschäft. Außerdem eröffnete er mehrere Fußballschulen. Bobby Charlton ist einer der wenigen Spieler, die in ihrer gesamten Laufbahn niemals eine ernsthafte Sportverletzung erlitten.
Seit 1984 sitzt er im Vorstand von Manchester.

weitere Informationsquellen zu Bobby Charlton

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Bobby Charlton

Weltmeister (1, 2)
Europameister (1, 2)
Champions-League
Europa-League / Uefa Cup
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Weltfußballer des Jahres (1, 2, 3)
Fußballer des Jahres Land/Liga
Europas Fußballer des Jahres
Scorerpunkte (Abwehr-Schreck)
Legenden-Score Gesamt --- 61%

Besonderheiten & die besten Tore Bobby Charlton

Besonderheiten & die besten Tore Bobby Charlton

Weitere Fußball Legenden:

Gerd Müller Steckbrief
Ferenc Puskas Steckbrief
Alfredo di Stefano Steckbrief
George Best Steckbrief