Cristiano Ronaldo Steckbrief

LevanteMedia / Shutterstock.com

Voller NameCristiano Ronaldo dos Santos Aveiro
Geburtstag05. Februar 1985
GeburtsortFunchal, Portugal
Größe186 cm
PositionFlügelspieler, Stürmer
Legenden Erfolg4-facher Weltfußballer des Jahres & Europameister 2016

Cristiano Ronaldo Steckbrief:

Cristiano Ronaldo machte im Alter von drei Jahren die erste Bekanntschaft mit seiner großen Leidenschaft dem Fußball. Mit acht Jahren begann Cristiano seine Fußballerlaufbahn bei dem portugiesischen Amateurclub CF Andorinha. Innerhalb von zwei Spielzeiten machte Ronaldo sich auf nationaler Ebene einen Namen. Nach einem Wechsel und weiteren zwei Jahren zum portugiesischen Verein National Funchal wechselte Cristiano Ronaldo 1997 zu portugiesischen Erstligisten Sporting Lissabon, wo er 2001 einen Profivertrag erhielt. Auf dem Weg zu einem der angesehensten und populärsten Vereine der Welt, Real Madrid C.F, spielte Cristiano Ronaldo sechs Jahre lang bei dem englischen top Club Manchester United. Die zweiteilige Dokumentation über Cristiano Ronaldo fasst die wichtigsten Ereignisse und Fakten seines Lebens zusammen.

mehr Informationen

Der beidfüßige Ronaldo kann in der Offensive nicht nur auf dem linken, sondern auch auf dem rechten Flügel beziehungsweise im Angriffszentrum eingesetzt werden. Zu seinen Stärken gehört außerdem seine außergewöhnlich gute Technik. Sein Markenzeichen ist der mehrfache „Übersteiger“, der die gegnerischen Abwehrspieler oder den Torwart verwirren soll.
Zu den größten Erfolgen von Cristiano Ronaldo zählen der Europameister-Titel 2016, der viermalige Champions-League-Sieg (2008, 2014, 2016 und 2017) sowie der dreimalige Gewinn der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft (2008, 2014 und 2016). Er wurde zwei Mal FIFA Weltfußballer des Jahres, gewann zwei Mal den FIFA Ballon d’Or und erhielt acht Mal die Auszeichnung zu Portugals Fußballer des Jahres im Ausland.

Cristiano Ronaldos Privatleben ist geerdet. Er ist aktuell mit der Spanierin Georgina Rodriguez, einer ausgebildeten Balletttänzerin, liiert und hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung.
Wie im Privatleben geht es Ronaldo auch finanziell gut. Cristiano Ronaldo zählt zu einem der bestbezahltesten Spieler aller Zeiten. Real Madrid zahlt Cristiano Ronaldo ein Gehalt von 13,5 Millionen Euro. Durch u.a. Werbeeinnahmen verzeichnet Ronaldo ein Jahreseinkommen von 38,5 Millionen Euro, was einem Tagesverdienst von 100 Tausend Euro gleichkommt. Sein Wert auf dem Transfermarkt beläuft sich auf 90 Millionen Euro. Bei der Frage nach dem weltbesten Fußballspieler wird in der Presse häufig ein Vergleich Ronaldos mit Lionel Messi vorgenommen. Dieser Vergleich, die Suche nach Gemeinsamkeiten ist so interessant, da beide Spieler in Ihrer Spielart sehr wenig gemeinsam haben.
Cristiano Ronaldo engagiert sich stark für soziale Projekte und spendete seine gesamte Siegprämie nach dem Champions-League-Triumph im Jahre 2016 (600.000 Euro) für wohltätige Zwecke.

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Cristiano Ronaldos

Weltmeister (1, 2)
Europameister (1, 2)
Champions-League
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Weltfußballer des Jahres (1, 2, 3)
Fussballer des Jahres in Spanien
Europas Fußballer des Jahres
Tore (eiskalter Torjäger)
Legenden-Score Gesamt --- 89%

Besonderheiten von Cristiano Ronaldo

Dokumentation über Cristiano Ronaldo

RSS wichtige News zu Cristiano Ronaldo

  • Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres August 24, 2017
    Häufiger als Messi: Cristiano Ronaldo ist zu Europas Fußballer des Jahres gekürt worden - zum dritten Mal. Er hatte in der vergangenen Saison in 46 Spielen 42 Tore geschossen und die Champions League gewonnen.
  • Einspruch erfolglos, Ronaldo bleibt gesperrt August 22, 2017
    Real Madrid ist mit einem Einspruch vor dem spanischen Sportgerichtshof gescheitert: Die Sperre von fünf Spielen gegen Cristiano Ronaldo bleibt bestehen. Der Superstar reagierte erneut ungehalten.
  • Ronaldo für fünf Spiele gesperrt August 14, 2017
    Eine Unbeherrschtheit im spanischen Supercup kommt Cristiano Ronaldo teuer zu stehen: Weil er den Schiedsrichter geschubst hat, muss der Superstar von Real Madrid lange aussetzen.
  • „Leute wie er gehen nicht ins Gefängnis“ Juli 31, 2017
    Sieben Jahre Haft? Cristiano Ronaldo droht wegen möglicher Steuerhinterziehung eine lange Freiheitsstrafe. Gleich sein erster Gerichtstermin sorgt für Unmut.

(Quelle: SPIEGEL ONLINE)

Weitere Fußball Legenden:

Kaká Steckbrief
Luis Figo Steckbrief
Philipp Lahm Steckbrief
Francesco Totti Steckbrief