Lev Yashin Steckbrief

artnana /Shutterstock.com

Voller NameLev Iwanowitsch Jashin
Geburtstag22. Oktober 1929
GeburtsortMoskau, Russland
Größe189 cm
PositionTorwart
Legenden ErfolgEuropas Fußballer des Jahres 1963 & Welt-Torhüter des Jahrhunderts

Lev Yashin Steckbrief:

Der Torhüter Lev Yashin wurde am 22. Oktober 1929 in Moskau geboren und starb am 20. März 1990 im Alter von nur 60 Jahren. Seine Profikarriere begann 1949 bei Dynamo Moskau: Insgesamt stand er bis 1971 für diesen Verein in 326 Pflichtspielen im Tor. Dabei gewann er mehrfach die sowjetische Meisterschaft. Die Anfangsjahre begannen allerdings kurios: Im Sommer stand Lev Yashin für Dynamo Moskau im Fußballtor, im Winter übte er dieselbe Funktion im Eishockey aus. Nach seinem Debüt in der sowjetischen Fußballnationalmannschaft im Jahre 1954 war seine Eishockey-Karriere jedoch endgültig beendet.

mehr Informationen

Zwei Jahre später gewann er mit seinem Team die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Australien. Obwohl die sowjetische Mannschaft bei der Weltmeisterschaft 1958 gegen Gastgeber Schweden bereits im Viertelfinale ausschied, erhielt Yashin eine Auszeichnung als bester Torhüter des Turniers. 1963 wurde ihm eine ganz besondere Ehre zuteil: Seine Ernennung zu Europas Fußballer des Jahres ist bis heute einmalig, da Lev Yashin noch immer der einzige Torhüter ist, der diese Auszeichnung erhielt. Er war nicht nur aufgrund seiner Paraden außerordentlich beliebt, sondern fungierte bisweilen auch gerne als letzter Verteidiger und dirigierte darüber hinaus seine Abwehr auf spektakuläre Weise. Seine einzigartigen Fähigkeiten brachten dem stets dunkel gekleideten Goalkeeper im Laufe der Jahre die Spitznamen „Schwarze Spinne“ und „Schwarze Krake“ ein.

1966 nahm Yashin an seiner dritten Weltmeisterschaft teil. Mit seinem Team erreichte er das Halbfinale, das mit 1 : 2 gegen Deutschland verloren wurde. 1969 wurde Yashin als erstem und auch einzigem Fußballer der Lenin-Orden der Sowjetunion verliehen. Zwar fuhr er 1970 auch noch zu seiner vierten Weltmeisterschaft, dort wurde er allerdings nicht mehr eingesetzt. Am 27. Mai 1971 feierte Lev Yashin sein offizielles Abschiedsspiel und wechselte anschließend in die Funktionärsebene. So wurde er beispielsweise Vorsitzender von Dynamo Moskau, außerdem war er als Vizepräsident für den sowjetischen Fußballverband tätig. Lev Yashin galt bereits während seiner aktiven Laufbahn als starker Raucher. 1984 mussten ihm aus diesem Grund beide Beine amputiert werden. Sechs Jahr später starb er.

Seit 1994 verleiht die FIFA nach jeder Weltmeisterschaft den Lev-Yashin-Preis an den besten Torhüter. 2010 wurde diese Auszeichnung allerdings umbenannt und heißt nun „Goldener Handschuh“. Noch heute erinnert im Moskauer Lushniki-Sportpark ein Denkmal an Yashin, der zum Welttorhüter des 20. Jahrhunderts gekürt wurde.

weitere Informationsquellen zu Lev Yashin

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Lev Yashin

Weltmeister (1, 2)
Europameister (1, 1)
Champions-League
Europa-League / Uefa Cup
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Weltfußballer des Jahres (1)
Welttorhüter des Jahrhunderts
Europas Fußballer des Jahres
Gegentore (undurchdringbare Mauer)
Legenden-Score Gesamt --- 77%

Besonderheiten & die besten Paraden von Lev Yashin

Weitere Fußball Legenden:

George Best Steckbrief
Pelé Steckbrief
Oliver Kahn Steckbrief
Peter Schmeichel Steckbrief