Lothar Matthäus Steckbrief

„Lothar Matthäus“ by Florian K. is licensed under CC BY-SA 3.0

Voller NameLothar Herbert Matthäus
Geburtstag21. März 1961
GeburtsortErlangen, Deutschland
Größe174 cm
PositionMittelfeldspieler/Libero
Legenden ErfolgWeltfußballer des Jahres & Welt- und Europameister

Lothar Matthäus Steckbrief:

Lothar Matthäus wurde am 21. März 1961 in Erlangen geboren und begann mit neun Jahren beim 1. FC Herzogenaurach als Jugendspieler mit dem Fußball. 1979, mit 18 Jahren, erhielt er von Borussia Mönchengladbach seinen ersten Profivertrag. Bereits in der ersten Saison erreichte er mit seiner Mannschaft das Endspiel des UEFA-Pokals, das allerdings gegen Eintracht Frankfurt mit einer Niederlage endete. Der 1,74 Meter große Mittelfeldspieler und Libero schaffte 1980 während der Europameisterschaft den Sprung in die A-Nationalmannschaft.

Bis 1984 spielte Matthäus für Borussia Mönchengladbach und festigte zugleich in dieser Zeit seine Position innerhalb der Nationalelf. 1982 reiste er mit der Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Spanien, kam dort aber kaum zum Einsatz. Auch 1984 bei der Europameisterschaft in Frankreich spielte er noch keine große Rolle. Im selben Jahr wechselte er zum FC Bayern München. Unter dem damaligen Trainer Udo Latteck wurde aus Lothar Matthäus ein hochkarätiger Spieler mit Format und Klasse. 1985 und 1986 gewann er mit seiner Mannschaft die Meisterschaft, 1986 zusätzlich den DFB-Pokal.

mehr Informationen

1986 fuhr er erneut zu einer Weltmeisterschaft. In Mexiko führte er sein Team zum Vize-Titel und bildete zusammen mit Felix Magath ein hervorragendes Duo im Mittelfeld. Nachdem Matthäus 1987 wieder mit dem FC Bayern München deutscher Meister wurde, wechselte er ein Jahr später zu Inter Mailand. Zu dieser Zeit war er bereits Kapitän der Nationalmannschaft und unterlag im Halbfinale der Europameisterschaft 1988 in Deutschland den Holländern.

In Italien wurde aus Lothar Matthäus ein Superstar. 1989 wurde er mit Inter Mailand italienischer Meister und brillierte im Anschluss daran bei der Weltmeisterschaft 1990. Er galt als Regisseur im Mittelfeld und war in einer herausragenden Form: Matthäus wurde Fußballer des Jahres in Deutschland und Europa und sicherte sich zudem den Titel Weltfußballer. Es folgten 1991 weitere bedeutende Auszeichnungen.

Bei der Europameisterschaft 1992 fehlte Matthäus wegen eines Kreuzbandrisses. Im gleichen Jahr kehrte er wieder nach München zurück und wurde in der Nationalmannschaft unter Berti Vogts zum Libero.

Bei der Weltmeisterschaft 1994 schied er mit der Nationalmannschaft bereits im Viertelfinale aus. Vier Jahre später bestritt Matthäus gegen Kroatien sein letztes Weltmeisterschafts-Spiel. Im Jahre 2000 verließ er den FC Bayern München und spielte sechs Monate bei den New York Metro Stars.

Seitdem ist Lothar Matthäus für verschiedene Mannschaften als Trainer tätig.

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Lothar Matthäus

Weltmeister (1, 2)
Europameister (1, 2)
Europapokalsieger Landesmeister
Uefa-Cup-Sieger
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Weltfußballer des Jahres (1, 2, 3)
Deutschlands Fußballer des Jahres
Europas Fußballer des Jahres
Fairness (Fair-Play-König)
Legenden-Score Gesamt --- 70%

Besonderheiten von Lothar Matthäus

Dokumentation über Lothar Matthäus

Weitere Fußball Legenden:

George Weah Steckbrief
Hrist Stoichkov Steckbrief
Oliver Kahn Steckbrief
Franz Beckenbauer Steckbrief