Pavel Nedved Steckbrief

Pavel Nedvěd by Pavel Lebeda is licensed under CC BY-SA 2.0

Voller NamePavel Nedvěd
Geburtstag30. August 1972
GeburtsortCheb, Tschechoslowakei
Größe177 cm
PositionMittelfeld
Legenden ErfolgWelt-Fußballer des Jahres 2003 & Vize Europameister 1996

Pavel Nedved Steckbrief:

Geboren wurde Pavel Nedved am 30. August 1972 in Cheb in der Tschechoslowakei. In der Saison 1991/92 debütierte er in der ersten tschechoslowakischen Liga bei Dukla Prag. Schnell wurde Sparta Prag auf ihn aufmerksam. Nach seinem Wechsel in der Saison 1992/93 dauerte es jedoch noch etwa ein Jahr, bis er sich einen Stammplatz in der Mannschaft erkämpfen konnte. Am 5. Juni 1994 begann seine Karriere in der tschechischen Nationalmannschaft.

Zwei Jahre später wechselte Pavel Nedved zu Lazio Rom. Damit begann eine beispiellose Erfolgsgeschichte, denn Nedved wurde zu einem der besten offensiven Mittelfeldspieler Europas. Insgesamt sieben Titel gewann er mit Lazio Rom, darunter den Europapokal der Pokalsieger und die italienische Meisterschaft.

Während der Fußball-Europameisterschaft in England 1996 war Pavel Nedved bereits ein absoluter Leistungsträger im tschechischen Mittelfeld. Tschechien erreichte dank seiner starken Leistung sogar das Finale gegen Deutschland und wurde Vize-Europameister.

mehr Informationen

Der beidfüßige Kicker, dessen Lieblingsposition das linke Mittelfeld war, konnte 2001 einem Angebot von Juventus Turin nicht widerstehen und wechselte nach Norditalien. Er galt dort als Nachfolger des Franzosen Zinédine Zidane, der zu Real Madrid abwanderte. Acht Jahre blieb Pavel Nedved in Turin, in dieser Zeit gelangen ihm in 247 Spielen 51 Tore.

Ende 2003 erhielt er von France Football die Auszeichnung „Europas Fußballer des Jahres“. Kurz darauf, im Frühjahr 2004, wurde er von Pelé auf dessen Liste der 125 größten lebenden Fußballspieler gesetzt.

Während der EM in Portugal im Jahre 2004 führte Nedved das tschechische Team als Kapitän bis ins Halbfinale, dort zog er sich in der ersten Halbzeit jedoch eine schwere Knieverletzung zu. Um seine angeschlagene Gesundheit keiner übermäßigen Belastung auszusetzen, wurde er in den nächsten Monaten auf eigenen Wunsch nicht in die Nationalelf berufen. Nominiert wurde Nedved daher auch erst wieder für die Relegationsspiele gegen Norwegen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006. In einem Freundschaftsspiel am 16. August 2006 gegen Serbien lief er endgültig zum letzten Mal mit dem tschechischen Nationalteam auf.

Als Juventus Turin am Ende der Saison 2005/06 aufgrund der Verwicklung in den italienischen Fußball-Skandal zwangsabsteigen musste, blieb Pavel Nedved den Turinern trotzdem treu. Mit dem Ende der Saison 2008/09 beendete er dort seine aktive Laufbahn. Seit dem 23.10.2015 ist Pavel Nedved Vizepräsident von Juventus Turin. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Pavel Nedved

Weltmeister (1, 2)
Europameister (1, 2)
Champions-League
Europa-League / Uefa Cup
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Weltfußballer des Jahres (1, 2, 3)
Fußballer des Jahres Land/Liga
Europas Fußballer des Jahres
Scorerpunkte (Abwehr-Schreck)
Legenden-Score Gesamt --- 60%

Besonderheiten & die besten Tore Pavel Nedved

Weitere Fußball Legenden:

Luis Figo Steckbrief
Zinedine Zidane Steckbrief
Andrea Pirlo Fußball Legende
Lothar Matthäus Steckbrief