Romário Steckbrief

„Romário“ by Isaque Rezende is licensed under CC BY-SA 4.0

Voller NameRomário de Souza Faria
Geburtstag29. Januar 1966
GeburtsortRio de Janeiro, Brasilien
Größe169 cm
PositionMittelstürmer, Stürmer
Legenden ErfolgWeltmeister & Weltfußballer des Jahres 1994

Romario Steckbrief:

Romário, mit bürgerlichem Namen Romário de Souza Faria, ist in Brasilien auch unter dem Spitznamen „Baixinho“ (der Kurze) bekannt, denn der Stürmer ist lediglich 1,69 Meter groß. Am 29. Januar 1966 in Rio de Janeiro geboren, begann er seine Karriere im Jahre 1985 bei CR Vasco da Gama.

Europäische Spitzenklubs wurden schnell auf ihn aufmerksam: 1988 wechselte er zum PSV Eindhoven, wo er vier Jahre lang blieb. Insgesamt 174 Tore erzielte Romário in dieser Zeit für den niederländischen Topverein. Als er 1993 zum FC Barcelona wechselte, sorgte er zusammen mit seinen Mitspielern Michael Laudrup und Christo Stoitschkow sofort für Furore. Romário wurde mit 30 Toren (33 Spiele) Torschützenkönig und stand mit seinem Team im Finale der Champions League, das aber mit einer Niederlage gegen den AC Mailand endete.

mehr Informationen

Seinen größten Erfolg konnte Romário mit der brasilianischen Nationalelf feiern: Im Jahre 1994 wurde das Team Weltmeister, Romário erhielt die Auszeichnung zum besten Spieler des Turniers. Nach der Weltmeisterschaft verließ er Spanien und kehrte in seine Heimat zurück. Dort blieb er allerdings nur kurz, erzielte für Flamengo Rio de Janeiro aber dennoch acht Tore in 16 Spielen. Anschließend wechselte er auf Leihbasis nach Spanien zum FC Valencia. Zwischen 1996 und 2003 wechselte der Stürmerstar häufig zwischen Brasilien und Europa, wobei der FC Valencia und Flamengo seine häufigsten Stationen waren. Eine kurze Stippvisite bei Al-Sadd (Katar) endete 2003 bereits nach zehn Wochen mit einer vorzeitigen Vertragsauflösung.

Aber auch seine nächste Station, Fluminense Rio de Janeiro, brachte ihm kein Glück: Romário stritt sich heftig mit dem damaligen Trainer und wurde entlassen. Sein unbändiges Temperament und sein Lebenswandel hatten ihm auch in den Jahren zuvor bereits jede Menge Ärger eingehandelt. 2005 erzielte der fast vierzigjährige Romário für CR Vasco da Gama 22 Tore und wurde Torschützenkönig. Nachdem er 2006 für den US-Klub Miami FC und den australischen Verein Adelaide United spielte, konnte Romário im Mai 2007 für CR Vasco da Gama das 1000. Tor seiner Karriere erzielen. Neun Monate später gab er das Ende seiner Spielerlaufbahn bekannt. In all den Jahren hatte er zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen erhalten: Weltfußballer, Weltsportler (beides 1994), FIFA Top 100 sowie Südamerikas Fußballer des Jahres sind nur einige Beispiele.

2010 wurde Romário für die Partei Partido Socialista Brasileiro ins Brasilianische Parlament gewählt.

weitere Informationsquellen zu Romario

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Romario

Weltmeister (1, 2)
Copa Americá Sieger (1, 2)
Champions-League
Europa-League / Uefa Cup
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Weltfußballer des Jahres (1, 2, 3)
Fußballer des Jahres Land/Liga
Südamerikas Fußballer des Jahres
Tore (eiskalter Torjäger)
Legenden-Score Gesamt --- 69%

Dokumentation über Romario

Besonderheiten & die besten Tore von Romario

Weitere Fußball Legenden:

Ronaldo Steckbrief
Kaká Steckbrief
Pelé Steckbrief
Ronaldinho