Voller NameDiego Armando Maradona
Geburtstag30. Oktober 1960
GeburtsortLanús, Argentinien
Größe165 cm
PositionMittelfeld
Legenden ErfolgWeltfußballer des Jahres & FIFA Spieler des 20. Jahrhunderts

Diego Maradona Steckbrief:

Diego Armando Maradona wurde am 30. Oktober 1960 im argentinischen Lanus geboren. Seine Karriere als Profifußballer begann er bei den 1976 bei den Argentinos Juniors und wechselte 1982 zum Spitzenklub Boca Juniors. Er wurde Torschützenkönig der argentinischen Liga, schon mit 16 Jahren für die Nationalmannschaft nominiert und mit 19 Jahren südamerikanischer Fußballer des Jahres. 1982 schaffte Maradona den Sprung nach Europa. Für eine Rekordablösesumme wechselte er zum FC Barcelona, wo er wegen Verletzungen aber in zwei Jahren nur 36 Pflichtspiele absolvierte. Zwischen 1984 und 1991 spielte er dann für den SSC Neapel und schafft dort den Durchbruch. Er erzielte in 188 Spielen 81 Tore und holte die italienische Meisterschaft und den UEFA Pokal. Nach einem kurzen Gastspiel beim FC Sevilla wechselte Diego Maradona zurück nach Argentinien, wo er noch bis 1997 für die Boca Juniors aktiv war. Seinen Leistungszenit hatte er zu diesem Zeitpunkt längst überschritten.

Diego Maradona in der argentinischen Nationalmannschaft:
Für die Auswahl Argentiniens absolvierte Maradona insgesamt 91 Spiele und erzielte 34 Tore. Er nahm an vier WM-Endrunden teil. Sein bestes Turnier spielte er 1986 bei der WM in Mexiko, wo er sein Team als Mannschaftskapitän zum Titel führte. Im Halbfinale gegen England erzielte er zwei legendäre Tore: eines per Dribbling über das gesamte Spielfeld, das andere mit der berühmten “Hand Gottes”. 1990 wurde Diego Maradona mit Argentinien Vizeweltmeister. Bei seiner letzten WM 1994 sorgte er hingegen eher mit einer Dopingaffäre für Schlagzeilen, als mit seiner Leistung auf dem Platz.

mehr Informationen

Diego Maradona gehört zu den legendären Figuren des Weltfußballs. Gemeinsam mit Pelé wurde er von der FIFA zum Spieler des Jahrhunderts ernannt. Im Vereinsfußball feierte er zahlreiche Meisterschaften mit seinem argentinischen Heimatverein Boca Juniors und der italienischen Erstligisten SSC Neapel.

Mit der argentinischen Nationalmannschaft nahm Maradona an vier Fußball-Weltmeisterschaften teil und wurde 1986 Weltmeister und 1990 Vizeweltmeister. Während seine fußballerischen Fähigkeiten unbestritten sind, leistete sich Maradona im privaten Bereich etliche Skandale, die von Doping, Drogenmissbrauch, Übergewicht bis hin zu Schüssen auf Journalisten reichten. Dennoch genießt er vor allem in Argentinien einen geradezu gottgleichen Kultstatus. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn etablierte sich Diego Maradona als Trainer und coachte 2010 die argentinische Nationalmannschaft. Bislang konnte er als Trainer nicht an seine Erfolge als Spieler anknüpfen.

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Diego Maradona

Weltmeister (1, 2)
Copa América Sieger
UEFA-Pokal-Sieger
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Weltfußballer des Jahres (1, 2, 3)
Argentiniens Fußballer des Jahres
Südamerikas Fußballer des Jahres
FIFA-Spieler des 20. Jahrhunderts
Scorerpunkte (Abwehr-Schreck)
Legenden-Score Gesamt --- 87%

Besonderheiten von Diego Maradona

Top 20 Tore Diego Maradona

Weitere Fußball Legenden:

Alfredo di Stefano Steckbrief
Pavel Nedved Steckbrief
Michel Platini Steckbrief
Lionel Messi Steckbrief