Voller NameJean-Marie Pfaff
Geburtstag04. Dezember 1953
GeburtsortLebbeke, Belgien
Größe180 cm
PositionTorwart
Legenden ErfolgWelttorhüter des Jahres 1987 & Belgiens Fußballer des Jahres 1978

Jean-Marie Pfaff Steckbrief:

Torwartlegende Jean-Marie Pfaff wurde am 04. Dezember 1953 in Flandern (Belgien) geboren. Zusammen mit seinen elf Geschwistern wuchs er zunächst in eher ärmlichen Verhältnissen auf. Schon in jungen Jahren begeisterte er sich für Fußball, sein Talent als Torwart wurde bereits sehr früh erkannt.

Neun Jahre lang, von 1973 bis 1982, hütete er das Tor des ehemaligen belgischen Spitzenklubs KSK Beveren, der 2009 nach finanziellen Schwierigkeiten und dem Abstieg in die zweite Liga mit dem KV Red Star Waasland fusionierte. Pfaff gewann mit dem KSK Beveren 1978 den Vereinspokal und zählte zu diesem Zeitpunkt bereits zu den besten Spielern in der belgischen Liga. Im gleichen Jahr wurde er zum Fußballer des Jahres in Belgien gewählt.

mehr Informationen

International wurde er 1980 bekannt. Währende der Europameisterschaft in Italien belegte die belgische Nationalmannschaft in der Vorrunde völlig überraschend den ersten Platz, was nicht zuletzt auch an den hervorragenden Leistungen von Jean-Marie Pfaff lag. Das Team erreichte sogar das Finale, wo es allerdings Deutschland mit 1 : 2 unterlag. Bei der Weltmeisterschaft in Spanien 1982 verletzte sich Pfaff während der Gruppenphase und konnte die folgenden Spiele nicht mehr bestreiten. Dennoch war die Fußballwelt nun endgültig auf ihn aufmerksam geworden.

1982 verpflichtete ihn der FC Bayern München. Jean-Marie Pfaff entwickelte sich schon bald zum Publikumsliebling und zählte zu den besten Torhütern der Liga. Mit dem FC Bayern wurde er dreimal Deutscher Meister, zweimal DFB-Pokal-Sieger und ebenfalls zweimal Supercup-Sieger. Auch die Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko wurde für ihn zu einem großen Erfolg. Dank seiner Weltklasse-Paraden erreichte die belgische Nationalmannschaft einen beachtlichen vierten Platz. 1987 erhielt Pfaff sogar die Auszeichnung zum Welttorhüter des Jahres.

1988 kehrte Jean-Marie Pfaff in seine Heimat zurück. Nach einer von Verletzungen geprägten Saison bei Lierse SK wechselte er 1989 im Alter von 35 Jahren in die Türkei zu Trabzonspor, wo er im Jahr darauf seine Karriere beendete. Anschließend war Pfaff noch mehrere Jahre im Sportbereich als PR-Manager tätig. Unvergessen bleiben bis heute seine kuriosen Einlagen: Er spielte neben Thomas Gottschalk eine Gastrolle in dem 1987 erschienenen Film „Zärtliche Chaoten“ und sorgte 2003 in seiner Heimat Belgien mit einer 267-teiligen Dokusoap über sich und seine Familie für Furore.

weitere Informationsquellen zu Jean-Marie Pfaff

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Jean-Marie Pfaff

Weltmeister (1, 2)
Europameister (1, 2)
Champions-League
Europa-League / Uefa Cup
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Welttorhüter des Jahres (1, 2, 3)
Fußballer des Jahres Land/Liga
Gegentorquote (undurchdringbare Mauer)
Legenden-Score Gesamt --- 51%

Dokumentation Jean-Marie Pfaff

Besonderheiten & die besten Saves Jean-Marie Pfaff

Weitere Fußball Legenden:

Lev Yashin Steckbrief
Karl-heinz Rummenigge Steckbrief
Peter Schmeichel Steckbrief
Oliver Kahn Steckbrief