Xavi Steckbrief

Natursports / Shutterstock.com

Voller NameXavier Hernández i Creus
Geburtstag25. Januar 1980
GeburtsortTerrassa, Spanien
Größe170 cm
Positionzentrales Mittelfeld
Legenden ErfolgWeltmeister 2010 & Europameister 2008 + 2012

Xavi Steckbrief:

Xavi heißt mit vollem Namen Xavier Hernández i Creus. Am 25. Januar 1980 wurde er im spanischen Terrassa geboren. Seit seiner Jugendzeit spielte er aktiv beim FC Barcelona. Bereits in seiner ersten Saison in der A-Mannschaft (1998/1999) wurde er mit seinen Teamkollegen spanischer Meister. In dieser Zeit feierte er auch seinen Einstand in der Nationalmannschaft. In den darauffolgenden Jahren entwickelte er sich bei Barcelona zu einem unverzichtbaren Mannschaftsteil. Er kam in quasi jedem Pflichtspiel zum Einsatz und erfüllte seine Rolle im zentralen Mittelfeld mit Bravour. Von den Trainern der spanischen Liga wurde er in der Spielzeit 2004/2005 sogar als bester spanischer Spieler gewählt. Im Winter 2005 dann der Rückschlag: Wegen eines Kreuzbandrisses musste Xavi sechs Monate lang pausieren. Doch er schaffte das Comeback und blieb auch nach seiner Genesung Leistungsträger im Team von Barcelona.

2008 gewann Xavi mit der spanischen Nationalelf die Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz. Anschließend wurde er zum besten Spieler des Turniers gewählt. Auch in der heimischen Liga lief es optimal. Xavi verlängerte seinen Vertrag immer wieder und heimste mit seinem Team zahlreiche Erfolge ein. Darunter jeweils mehrfach den spanischen Superpokal, die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft, die spanische Meisterschaft sowie den UEFA-Supercup. Auch seine persönlichen Auszeichnungen können sich sehen lassen. Xavi wurde nicht nur „Bester Mittelfeldspieler der spanischen Liga“ und „UEFA Mittelfeldspieler des Jahres“, sondern auch „Bester Vorlagengeber der Champions League“ und „Bester spanischer Spieler der Primera División“.

mehr Informationen

Seine Lieblingsposition lag schon immer im zentralen Mittelfeld, denn dort konnte er seine Stärken wie beispielsweise Ballsicherheit, Spielintelligenz und Übersicht am besten zur Geltung bringen. Eher schwach war er dagegen im Kopfballspiel, was sich auch auf eine eher negative Torgefährlichkeit auswirkte. Seiner Beliebtheit in Spanien tat dies jedoch keinen Abbruch.

Nach fast 25 Jahren, zum Abschluss der Saison 2014/2015, verließ der begnadete Mittelfeldspieler seinen FC Barcelona. Sein Ziel: der al-Sadd Sport Club aus Katar. Dort lässt er aktuell seine Karriere ausklingen. Auch aus der Nationalmannschaft trat er im Jahre 2014 zurück. Anlass war das Ausscheiden des Teams aus der Gruppenphase der Weltmeisterschaft. Das enttäuschende 1:5 gegen Holland, das gleich im ersten Gruppenspiel der WM für Fassungslosigkeit sorgte, war auch zugleich sein letztes Länderspiel.

Qualifikation zur Fußball Legende: Gewichtung der erreichten Erfolge Xavi

Weltmeister (1, 2)
Europameister (1, 2)
Champions-League
Europa-League / Uefa Cup
Vereins-Meisterschaft
Vereins-Pokal
Weltfußballer des Jahres (1, 2, 3)
Fußballer des Jahres Land/Liga
Scorerpunkte (Abwehr-Schreck)
Legenden-Score Gesamt --- 54%

Besonderheiten & die besten Tore Xavi

(Quelle: SPIEGEL ONLINE)

Weitere Fußball Legenden:

© LAMERTZ GMBH
© LAMERTZ GMBH
© LAMERTZ GMBH
Ronaldinho